Ein zuckersüßer Jahresrückblick - Das war 2016!

2016 war mal wieder ein sehr tortenreiches Jahr für mich! Ein paar Hochzeiten waren dabei, so einige Kindergeburtstage und diesmal auch meine erste Teilnahme an einer Messe. Hier habe ich euch nochmal alle Torten aus diesem Jahr zusammen gestellt und ein paar Worte dazu geschrieben. Viel Spaß beim Lesen!

Geburtstagstorte für meinen Papa
Geburtstagstorte für meinen Papa

Die erste Torte in diesem Jahr war für meinen Papa zum Geburtstag. Ich habe mir dafür das erste Mal eine Schablone selbst gebastelt. Damit habe ich den Baum mit schwarzer Puderfarbe auf die Torte gebracht. Sah super aus war aber auch ein riesen Aufwand. Die Bäume, die ich an die Seite gestellt habe sind komplett aus Blütenpaste. Fein säuberlich mit dem Skalpell Ast für Ast ausgeschnitten. 😄 

Der zweite Geburtstag jedes Jahr ist nicht mehr mein eigener, sondern wird seit diesem Jahr von dem Kleinen meiner Freundin übernommen, der genau einen Tag vor mir zur Welt kam. 😄 Zum 1. Geburtstag gab es für den süßen Milan ein Törtchen mit seinem Lieblings-Kuscheltier oben drauf. 

Dann einen Tag später, am 18. Januar, habe ich selber dann Geburtstag. Dazu habe ich mir ein ganz einfaches Törtchen gebacken, ganz nach meinem Geschmack. Schlicht und schick. 😊 Die Blume steht immer noch in einer kleinen Blumenvase bei uns! Das ist ja das Schöne an Zuckerblumen, die welken nicht. Genau das Richtige, denn wenn es um "echte" Pflanzen geht habe ich eher nen braunen als grünen Daumen!

Eine Woche später konnten dann auch meine Mädels zum Nachfeiern kommen. Auf meinem Geburtstag gab es bei uns Eisregen (irgendwie zieht dieser Tag magisch alle möglichen Naturgewalten an, so dass ich nie mit allen zusammen feiern kann). Gefüllt war sie mit einem Baileys Wunderkuchen.

Der nächste Geburtstag ist eigentlich der von meinem Mann, aber der kann (verständlicherweise) keinen Kuchen mehr sehen und deshalb gab es auch keine Torte! Zwei Wochen später hat unser Großer dann seinen 6. Geburtstag gefeiert. Er steht zur Zeit total auf die Ninja Turtles, deshalb musste es dies Jahr auch unbedingt eine Ninja Turtles Torte werden! Gefüllt war sie mit seinem absoluten Lieblingskuchen, Quark Sahne mit Mandarinen. Die obere Etage war ein Dummie, der auch bis heute überlebt hat! :)

Im März wurde die kleine süße Nichte von einem guten Freund getauft und zu diesem Anlass durfte ich endlich mal wieder eine richtige Mädchentorte machen. Da freue ich mich immer besonders drüber, da wir selbst und auch unserer Freundeskreis ja sehr jungslastig ist. Wenn mir dann jemand sagt er hätte gerne was pinkes mit viel Bling Bling, dann kann ich natürlich nicht nein sagen! :D

Eine Woche später stand die erste Hochzeit in diesem Jahr an. Freunde von uns haben sich das "Ja-Wort" gegeben und ich durfte die Torte machen. Gar nicht so einfach, wenn das Brautpaar so gar keine Idee hat wie die Torte werden soll. Am besten ganz schlicht, was Grünes dran passend zur Deko und man sollte vielleicht noch erkennen können, dass beide Lehrer und fussballbegeistert sind. "Du machst das schon!"

Im Endeffekt hat sie beiden sehr gut gefallen und lecker war sie auch noch.

Dann durfte ich im März meinen ersten kleinen Privatkurs geben, bei dem ich die Gewinnerin meines kleinen "GiveAways" Doreen kennen lernen durfte. Wir hatten ne Menge Spaß und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!

Der beste Kumpel meines Sohnes auf die Frage was er sich denn zum Geburtstag für'n Kuchen wünscht: "Bineeeee! Ich hätte gerne nen Drache Kokosnuss Kuchen. Aber nicht den Drachen AUF die Torte, sondern der Drache soll der Kuchen sein! Das kannst du ja, oder?!?...... ÄÄÄHHH , ja klar, ich probier´s zumindest mal. 😄 Also ran an meinen ersten 3D Kuchen. Gar nicht so einfach und ziemlich pummelig ist der Kleine auch noch geworden, aber am Ende war ich selbst ganz begeistert und der Kuchen war der Brüller auf dem Kindergeburtstag. Spätestens, als der dicke Kokosnuss vornüber auf den Tisch umgekippt ist, weil der Schwanz zuerst aufgegessen wurde und sich der Schwerpunkt auf die Nase verlagert hat , hatten alle einen riesen Spaß!

Zu Ostern hat sich die ganze Familie bei meiner Schwiegeroma getroffen.  Da einige einen Kuchen mitbringen wollten, hatte meiner auch eine "normale" Größe. Gefüllt war sie mit Eierlikörsahne und zwar als Wickeltorte.  Sah im Anschnitt total klasse aus und war auch sehr lecker! Eingestrichen mit Buttercreme im Ombre-Look , nur die Blumen waren aus Fondant. 

Für manche Kinder darf ich jedes Jahr wieder ein Törtchen machen. So auch für den Großen meiner Freundin Ela. Dies Jahr hat er sich Star Wars gewünscht,....und natürlich auch bekommen. Möge der Kuchen mit dir sein! :D

Dieser Kuchen war wirklich einer der aufwändigsten, die ich bislang machen durfte. Der Sohn von unserer Nachbarin feierte seinen 50. Geburtstag. Sie hat sich irgenwas "punkiges" gewünscht, da er in jüngeren Jahren ein Punk war. Ich wollte unbedingt einen Irokesen auf der Torte, hatte aber keine Idee wie ich das umsetzen sollte. Letztendlich habe ich ein Grundgerüst aus Blütenpaste gemacht und mit meinem Clay Extruder gefühlte 100.000 Haare gemacht und angeklebt. Die Torte ist echt super angekommen und hat sogar die lange Fahrt bis nach Bremen gut überstanden.

Dann im Mai die nächste Hochzeit von Sarah und Hendrik. Alles war irgendwie mit Holz dekoriert, da der Bräutigam Schreiner ist. Die Deko und das Brautpaar war ganz im Vintage-Look und passend dazu die Torte. 
Kommunion war ja dann auch noch und diese war für die Große meiner Freundin als Überraschung geplant. Die Farben waren auch auf der Kerze wieder zu finden. Innen drin steckte die allseits beliebte Quark-Sahne Torte. Gar nicht so einfach bei solchen Temperaturen, aber es ist alles gut gegangen!
Ich habe zwar selbst keine Großeltern mehr, dafür aber eine total tolle und liebe Schwiegeroma! 94. Jahre ist sie nun schon geworden und immer noch fit wie ein Turnschuh! Ich hatte zu meinem eigenen Geburtstag von meinem Mädels diese tolle Silikonmatte von Cake lace bekommen, die ich schon so lange haben wollte. Dafür war sie nun perfekt! Und wer schonmal essbare Spitze hergestellt und verarbeitet hat weiß wie toll das auf einer Torte wirkt. Und in Kombination mit dem schicken Tortenständer, den ich bei EBay Kleinanzeigen entdeckt hatte, kam alles nochmal viel besser zur Geltung! Sie hat sich auch tierisch gefreut. 
Es gibt jemanden im Bekanntenkreis meines Mannes von dem wir schon so einige Gefallen bekommen haben. Da habe ich natürlich auch sofort ja gesagt als es um eine Geburtstagstorte für den Sohn zum 30. Geburtstag ging. Er ist ein sehr erfolgreicher Reiter, deshalb sollte ich irgendwas mit Pferden machen. 
Ich hab's ja so gaaaar nicht mit Pferden! Ich war auch früher immer das einzigste Mädchen was nie reiten wollte sondern später lieber Rennfahrerin werden wollte. 😄 Deshalb hatte ich auch echt keine Ahnung dass es wichtig ist wie herum ein Hufeisen ist. Als ich das Foto meiner besten Freundin geschickt hatte, hatte ich alle Lacher auf meiner Seite! "Bine! Das Hufeisen ist falsch herum! Da fällt das Glück raus!" Unglück hat es aber auch nicht gebracht und bei der nächsten Torte weiß ich ja dann Bescheid! 😄
Ende Mai war es dann endlich soweit! Die Cake & Bake Messe in Dortmund stand an! Ich habe mich schon Wochen vorher darauf gefreut und so ging es auch schon ganz früh morgens los Richtung Dortmund. Ich habe soooo viele liebe Menschen kennen gelernt, bzw. wieder getroffen. Unter anderem endlich mal die "Tortentante" Monika, Colja & Ingo und Steffi von "Zuckerschneckes Törtchen". Ich kann sie gar nicht alle aufzählen! Die Ausstellungsstücke waren der Hammer! Und inzwischen kann man tatsächlich schon erahnen von wem die einzelnen Kunstwerke sind. Man steht davor und sagt sich : "Die ist bestimmt von Theresa!....u.s.w." Nächstes Jahr gehts wieder hin und ich freue mich jetzt schon riesig endlich eine ganz tolle Künstlerin kennen zu lernen, nämlich die  liebe Birgit von Patty Cakes .
Silas ist der Bruder von dem lieben Lukas mit der Star Wars Torte und auch er bekommt jedes Jahr ein Törtchen von mir! Dies Jahr sollte es eine nicht so gruselige Dino Torte sein. Und wieder einmal wurde mir bei dieser Torte bewusst, dass ich einfach elendig schlecht darin bin Figuren zu modellieren! 😂 
Im Juni wurde der Kleine meiner ehemaligen Arbeitskollegin und jetzigen Freundin Johanna getauft. Da ich zu deren Hochzeit schon keine Torte machen konnte, weil ich da selbst hochschwanger war, konnte ich es mir ja nicht nehmen lassen dann wenigstens das Tauftörtchen für den lieben Oskar zu backen! Die Giraffen waren auch auf den Einladungskarten.
Zu dieser Torte brauche ich glaube ich gar nicht viel zu sagen, die erklärt sich von ganz alleine! 😂 War für die Schwester meiner Freundin Ela, einen riesen Schokoholic! Schokoladiger ging es dann nun wirklich nicht! Drin war eine Sachertorte gefüllt mit einer Schoko-Nutellacreme. 
Wie das so ist, wenn man Kindern hat steht auch ab und zu mal der ein oder andere Kindergeburtstag an und was kann man da besseres schenken als eine Torte. In diesem Fall passend zum Thema der Party Feuerwehrmann Sam. Drin war eine Erdbeer-Mascarpone Torte. Das Feuerwehrauto habe ich aus Ricecrispiemasse gemacht.
Diese Hochzeitstorte war für die Schwester einer meiner besten Freundinnen. Wunderschön und schlicht! Gefüllt war sie unten mit Stracciatella Kirsch, in der Mitte Baileys und oben Zitrone. Auch die lange Autofahrt hat sie Gott sei Dank gut überstanden!
Am 17.Juli wurde das 6. Urenkelkind von meiner Schwiegeroma getauft. Ich dachte mir "Jippi, wieder mal ne schöne Mädchen Torte"! Aber Pustekuchen! Die Kleine steht total auf Trecker, deshalb sollte auch einer auf die Torte. Na ja, zumindest pink sollte er werden! 😂
Dann ging es erstmal schön für eine Woche an die Ostsee nach Heiligenhafen. Einmal abschalten vom Alltag und die Sonne genießen, die passend zu unserem Urlaub endlich mal raus kam!
Wieder zu Hause ging es dann auch schon wieder weiter mit dem Tortenwahnsinn! 😄 Die Cousine von meinem Mann hat geheiratet und da muss ich ein bisschen was zu erzählen! Die beiden hatten das Thema "Unsere Reise". Sie wollten gerne eine Torte in Form von Koffern. Auf den Koffern sind "Aufkleber" mit allen Orten, die sie schon gemeinsam bereist haben, wie z.B. Paris, Amsterdam oder ihre große Rundreise durch die USA. Die Hochzeitsreise sollte dann nach Teneriffa gehen. 
Im August stand dann noch ein 3D Törtchen an. Für einen jungen Mann, der 1 Jahr lang auf Weltreise war,.......und zwar nur mit dem Fahrrad! Ich hatte extra dafür ein kleines Fahrrad bestellt. Leider war die Post zu dem Zeitpunkt nicht so ganz zuverlässig und das Päckchen kam zu spät. Deshalb musste ein Playmobil Fahrrad von meinem Großen herhalten. 😄
Ende August ging es auch bei uns mit der Schule los! Was eine spannende Zeit! Für uns selbst hatte ich tortentechnisch nix besonderes geplant, aber für einen der besten Kumpels meines Sohnes habe ich dann doch noch was gezaubert. Zur Captain Sharky Schultüte ein Etui in Captain Sharky Farben und natürlich mit Hai.
Am 2. September hat unser Kleiner seinen 3. Geburtstag gefeiert. Er ist ein riesen Yakari Fan und deshalb gab es für ihn ein Tipi mit Yakari auf Kleiner Donner. Da gab es vielleicht große Augen als der Kuchen auf den Tisch kam! 😄
Zwei Tage später stand dann direkt der nächste Kindergeburtstag an. Die Torte ist -wie man sieht- angelehnt an die Einladungskarten. Drin war ein leckerer Schokoladenkuchen.
Dann wurde noch die liebe Mila getauft. Endlich mal wieder ne Mädchen Torte (ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich liebe halt Torten für Mädchen!😂)
Diese Hochzeitstorte ist einer meiner absoluten Favoriten aus diesem Jahr und eigentlich überhaupt! Auf der einen Seite sollte wegen der Jahreszeit ein bisschen Herbstlaub sein und wenn man die Torte umgedreht hat kam eine kleine Super Mario World zum Vorschein. Da kamen die tollsten Kindheitserinnerung wieder hoch. Ach was habe ich Mario geliebt! Gezockt Würde damals noch auf dem Super Nintendo!! Das war dies Jahr auch euer Favorit mit über 200 Däumchen auf Facebook!
Diese Torte war für den Chef meiner Freundin zum 50. Geburtstag. Das Teilchen was an der Hand ist hat er selbst mit entwickelt und musste deshalb unbedingt mit auf die Torte. Ich musste also "nur" eine Hand modellieren. Anatomisch nicht wirklich korrekt, aber ich habe mir die größte Mühe gegeben! 😄
Am 22. Oktober hat sich auch endlich meine beste Freundin getraut und ihren Freund geheiratet. Wurde aber auch mal Zeit! 😜😊 Die beiden haben nur im kleinen Kreis und auch nur standesamtlich geheiratet. Der Ablauf mit allem hat dann auch nicht so gepasst, dass eine Hochzeitstorte irgendwo in den Zeitplan hinein gepasst hätte. Aber ich wollte den beiden natürlich trotzdem unbedingt eine Torte machen und habe dann mit ihrer Schwester besprochen, dass sie Abends beim Essen mit der Familie serviert wird. Sie haben sich beide total gefreut, aber haben sie auch nicht mehr angeschnitten, da es ja den ganzen Tag schon was zu essen gab . Am nächsten Tag haben sie sie dann aber zum Kaffee trinken verputzt. Sie mag absolut keinen Fondant und deshalb sieht diese Torte auch irgendwie untypisch für mich aus, da ich sie einfach nur mit Buttercréme eingestrichen habe. 
Passend zu Halloween gab's dann ne kleine Monstertorte. Für mehr war keine Zeit, da wir mitten in den Vorbereitungen für das darauffolgenden Wochenende waren....

Am ersten November Wochenende fand nämlich die Zimt & Sterne Messe bei uns in Münster statt. Keine reine Backmesse, sondern eine Messe rund ums Thema Weihnachten, aber seit letztem Jahr mit einem kleinen Tortenwettbewerb. Ich habe mich dann einfach mal getraut mich anzumelden. Und was soll ich sagen....mein Großer hat sich dann auch angemeldet mit seinen 6 Jahren. Thema für mich: "Alles außer Hochzeit" und bei Luca "Die Minions warten auf den Nikolaus". Bei meiner Torte ist echt ALLES schief gelaufen was nur schief gehen konnte! Aber egal! Bei meinem Großen ist alles super gelaufen und als er seine Torte fertig hatte, war ich total begeistert! Das Ergebnis war dann , dass ich mit meiner Mädchen Prinzessinnen Torte (Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich Mädchen Torten liebe!?😂) sogar noch Bronze geholt habe. Aber Luca hat dann den Vogel abgeschossen! Mit seinen 6 Jahren hat er als jüngster Teilnehmer Gold geholt! Ich bin ja eh schon stolz auf ihn, aber da war ich unfassbar stolz, das kann man gar nicht beschreiben. Sein Kommentar dazu: "Mama, wenn ich Gold habe und du Bronze, dann bin ich ja zwei besser als du!" Wo er Recht hat, hat er Recht! 😄

Ende November oder Anfang Dezember kommen jetzt schon seit einigen Jahren meine Kolleginnen zu mir zum vorweihnachtlichen Kaffee trinken. Dies Jahr habe ich dafür einen Rotweinkuchen, eine Apfel-Schmand Torte und Trüffeltorte gebacken. War alles wieder viel zu lecker! 😄

Die letzte Torte in diesem Jahr war wieder ein persönliches Highlight für mich. Ich liebe Harry Potter und habe mich soooo sehr gefreut, als es dann auch noch hieß ich habe freie Hand! Der sprechende Hut musste auf jeden Fall dabei sein und ich war so glücklich, dass alles auf Anhieb geklappt hat. Nachdem der goldene Schnatz fertig vergoldet war hatte auch meine Küche an einigen Stellen goldene Stellen und auch ich selbst hatte den Goldstaub überall!! Es gibt nicht viele Torten wo es mir schwer fällt sie her zu geben, aber die hätte ich wirklich am liebsten behalten. Schöner hätte das Jahr tortentechnisch nicht enden können!



Ich möchte euch allen für eure Treue danken, eure Likes und Kommentar auf Facebook und Instagram, für die vielen lieben Nachrichten und netten Komplimente, aber auch für eure Kritik, denn nur aus Fehlern lernt man! 


Das neue Jahr wird sehr sehr spannend für mich! Am 08.01. starte ich mit meinem ersten Kurs und ich freue mich schon riesig auf viele nette Leute! Der erste Kurs ist schon fast ausgebucht und ich bin ehrlich schon total nervös!!! 


Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und nur das allerbeste für das neue Jahr! Glück, Liebe und vor allem Gesundheit! Ihr seid die besten!


Eure Sabine 😊

Kommentar schreiben

Kommentare: 0